Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Gerstäcker und Braunschweig
 
Abenteuer abseits des Alltags
Brad Harris meets Friedrich Gerstäcker
 
1./2. Oktober 2011:
Brad Harris besuchte die Friedrich-Gerstäcker-Stadt Braunschweig
 
Am ersten Oktober-Wochenende war es soweit. Brad Harris kam als Ehrengast der Friedrich-Gerstäcker-Gesellschaft nach Braunschweig.
 
Von Amerika nach Braunschweig
Von Amerika nach Braunschweig
    
Der Star der beiden Gerstäcker-Western DIE FLUSSPIRATEN VOM MISSISSIPPI (1963) und DIE GOLDSUCHER VON ARKANSAS (1964) kam erstmals in die niedersächsische Stadt. Fasziniert lernte er Braunschweiger Sehenswürdigkeiten wie den Burgplatz kennen.
 
Museum
Fachsimpeln im Museum
    
Beim Besuch des Gerstäcker-Museums erfuhr Brad Harris alles Wissenswerte um den deutschen Reiseschriftsteller (1816 – 1872). Die Gruppe der Enthusiasten von der Friedrich-Gerstäcker-Gesellschaft um den 1. Vorsitzenden (und Gerstäcker-Biografen) Thomas Ostwald und Dr. Peter Wagner stand dem US-Mimen Rede und Antwort. Von seltenen Erstausgaben der Bücher über Reise-Mitbringseln bis hin zur eindrucksvollen Waffensammlung reichten die angesprochenen Themen aus der Gerstäcker-Welt.
 
Im Museum
"Ganz schön interessant hier."
   
Pistoleros
    
Eintrag
Eintrag ins Gästebuch
     
"Habe ich das wirklich selbst einmal signiert?"
   
Zum Abschluss des Tagesprogramms ging es mit dem Gast aus Kalifornien in das Brauhaus Schadt. Brad konnte sich überzeugen, dass es nicht nur in München gutes deutsches Bier gibt.
 
Die Biografie
Brad Harris mit seiner Biografie
 
Vorstellung des Ehrengasts bei der Film-Matinee durch Thomas Ostwald
  
Am nächsten Morgen wurde zu Ehren des US-Amerikaners eine Film-Matinee auf dem Campus der TU Braunschweig veranstaltet. Nach einer Einführung von Thomas Ostwald und Professor Dr. Rüdiger Heinze von der TU gab es den Western DIE GOLDSUCHER VON ARKANSAS zu sehen. Trotz wunderschönem Spätsommerwetter hatten sich rund 40 Gäste eingefunden, die den bekannten Namen einmal leibhaftig sehen wollten. Nach der Film-Aufführung war Zeit für Autogramme und Gespräche mit Brad. Zu seiner großen Freude hatte auch eine Delegation des befreundeten Gelsenkirchener Filmclubs Buio Omega den weiten Weg nach Braunschweig auf sich genommen. So war es keine Überraschung, dass in den Gesprächen Pläne für weitere gemeinsame Aktivitäten besprochen wurden.
 
"Wow, was für interessante Pläne."
  
"Mr. Harris, wie war das damals?"
  
Gefragtes Autogramm vom Ehrengast aus U.S.A.
  
Gute Stimmung bei den Westerner (Brad Harris, Thomas Ostwald)
   
Die Country-Band Texas Roads sorgte für passende musikalische Stimmung, die den Gast aus U.S.A. sogar zu einem „Tänzchen“ veranlasste. Spätestens hier konnte man feststellen, dass Brad Harris (77) immer noch bei erstaunlicher Fitness ist. Brad, der stilecht mit Cowboyhut und Cowboystiefel bei der Veranstaltung erschien, „vermachte“ seine Ausrüstung dem Gerstäcker-Museum. Ein Ehrenplatz im Museum soll künftig an den Besuch des US-Amerikaners erinnern.
 
Übergabe
Souveniers von Brad Harris
 
Swing-Time
 
Wie so oft, vergingen auch diesmal die Stunden viel zu schnell. Nach einem sonnigen Biergarten-Abschluss ging Brads Weg zurück nach München.
 
Ein sehr zufriedener amerikanischer Bayer
  
Gruppenfoto zum Abschied
    
Brad Harris bedankt sich bei der Friedrich-Gerstäcker-Gesellschaft für die Einladung und die schönen Stunden. Besonderen Dank für die vielen interessanten Informationen an Thomas Ostwald. „Nun weiß ich auch mehr über Friedrich Gerstäcker. Den Deutschen, der für die beiden Westerngeschichten verantwortlich ist, in denen ich auf der Leinwand die Hauptrolle spielte,“ resümiert Brad rückblickend.
 
Alle daheim gebliebenen Brad-Harris-Fans sei der Besuch des wirklich interessanten Friedrich-Gerstäcker-Museums ans Herz gelegt. Mit Brads Hut und Stiefel nun um eine Attraktion reicher!
 
Ein Statement zu den Gerstäcker-Filmen (und darüber hinaus zu vielen weiteren seiner Filme wie HEISSER HAFEN HONGKONG, DIE DIAMANTENHÖLLE AM MEKONG oder KOMMISSAR X) gab Brad Harris in Braunschweig auch in einem Exklusivinterview für die anstehende DVD DER STEIN DES TODES von der Firma Pidax-Film (geplanter Erscheinungstermin: 02.12.2011).